Nasse Wände? Nasse Fassade? Nasser Keller? Schimmel?

Wir lösen die Probleme, wenn sie auch schon 100 Jahre alt sind!

fassade hydrophobieren

Eine intakte Fassade ist ein Gewinn für jedes Gebäude.

Eine richtig aufgebaute Fassade weist folgende Merkmale auf :

Wasserdicht    Atmungsaktiv    Wärmespeichernd

Wenn eine Fassade 10% Wasser aufgenommen hat, verliert sie bis zu 30% der ursprünglichen Wärmespeicherfähigkeit, dazu ist der Wohnfeuchte-Transport von innen nach außen unterbrochen solange die Poren mit Wassertropfen verschlossen sind. Dabei gelangt der Wasserdampf  (Wohnfeuchte ) an die kalte, nasse Schicht und kondensiert zu noch mehr Nässe. Da der Stein immer feuchter wird, verliert er immer mehr an Dämmeigenschaft, die Taupunktlinie verschiebt sich immer mehr nach innen und die ganze Wand wird kälter. Da die Wohnfeuchte nicht heraus kann, steigt die Luftfeuchtigkeit. Warme Raumluft gelangt an die kalte Wand und kondensiert daran. Schimmelbildung ist die Folge. Dazu müssen sie mehr heizen um die gleiche Raumtemperatur zu erreichen. Eine nasse Wand hat eine schlechte Speicherfähigkeit. Bringt man jetzt noch eine Aussenwärmedämmung an die nasse Wand, dann verschlimmert sich das Ganze, denn: das Mauerwerk wird von der Sonne kostenlos nicht mehr erwärmt, die Wand kann nach aussen nicht abtrocknen also muss mehr geheizt und gelüftet werden. Erhöhte relative Luftfeuchte und Schimmelbildung ist dann häufig die Folge.

 

Wie können wir Ihnen helfen?

Durch eine Imprägnierung der Wand mit ISOPHOB-F wird die Wasseraufnahme auf Dauer verhindert.

Der Hersteller garantiert für 20 Jahre, dass diese Wirkung anhält.

Die Poren der Fassade sind zu jeder Witterung offen, und die Wohnfeuchte kann somit ungehindert nach außen gelangen. Die warme Raumluft muss auf dem Weg nach außen durch die vielen Poren hindurch und erwärmt sie zwangsläufig. Der innere Bereich der Wand wird warm und trocken und der Schimmelbildung wird vorgebeugt. Der ganze Aufbau der Fassade ist trocken und man hat dadurch bei jedem Wetter den optimalsten Speicherwert der Fassade, den sie erreichen kann. Die Wand funktioniert also wie ein riesen Wärmetauscher.

Dazu kommt, dass die Fassade länger sauber bleibt ( vorausgesetzt, man hat sie vorher gereinigt), es kommt zu keiner Grünbelagbildung und zu keinen Kalkausblühungen. Die Grundlage für diese Verunreinigungen ist entzogen.

Die ISOPHOB-F Imprägnierung funktioniert ähnlich wie ISOPHOB-K, nur das die Wand nicht angebohrt werden muss ;)

Die Fassade wird mit ISOPHOB-F geflutet, dabei nimmt das besonders kriechfähige Paraffinöl ein spezielles Kunststoff-Polymer mit in den Stein, es dringt ca. 2-3 cm tief ein und verdunstet nach ein paar Tagen. Das Polymer hinterlässt an den Porenwänden einen hauchdünnen Film. Diese Porenwandlackierung verhindert die Wasseraufnahme der Fassade. Somit ist die Fassade

wasserdicht und atmungsaktiv.

 

ISOPHOB-F ist weder porenverschließend, noch porenverengend, UV-beständig und kann von dem Regen nicht rausgewaschen werden. Diese Imprägnierung bekommt man aus dem Stein nicht mehr heraus, so dass wir von einer viel längerer Funktionsdauer ausgehen als die garantierten 20 Jahre.

Die Imprägnierung verändert in der Regel  weder den Glanzgrad, noch die Farbe der Fassade.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich gern zur Verfügung.


Mobil: 0163 / 9887740

Adresse:

Dimitri Stake
Buchenweg 4
27321 Thedingh./Morsum

Telefon:

Tel:   04204 / 68 75 74
Fax:  04204 / 68 75 73

Mobil: 0163 / 9887740